Hebeldankträger

Der Hebeldank des Hebelbundes Lörrach e.V. wird seit 1949 an Persönlichkeiten verliehen, die sich um den Vereinszweck in besonderer Weise verdient gemacht haben, nämlich der „dauernden Würdigung Johann Peter Hebels und Pflege seiner Werke und Sprache
für die gegenwärtige Zeit“ (Satzung in der Fassung vom 22.03.2000). Er besteht in einer bibliophil ausgestatteten Ausgabe von Hebels „Schatzkästlein“ und wird am Hebelsonntag verliehen.

Dieter Andreas Walz

Rektor, Hausen i. W. (2007)

Johannes Wenk-Madoery

Kaufmann, Riehen (CH), (2006)

Prof. Dr. Rolf Max Kully

Germanist, Solothurn (CH), (2005)

Inge Gula

Lörrach (2004)

Gérard Leser

Historiker und Volkskundler, Colmar (F), (2003)

Dr. Beat Trachsler

Kulturhistoriker und Verleger, Basel (CH) (2001)

Dr. Berthold Hänel

Lörrach (2000)

Prof. Dr. Marie-Paule Stintzi

Mülhausen (F) (1999)

Prof. Dr. Walther Eisinger

Heidelberg (1998)