Veranstaltungen

Download Veranstaltungen Hebelbund 2017 >HIER<


Vortrag zum Reformationsjubiläum im Rahmen der Sonderausstellung des Dreiländermuseums

Datum: 3. Dezember 2017

Uhrzeit: 17 Uhr

Ort: Dreiländermuseum Lörrach

Dr. Martin Schneider, Pfr.i.R.: „Fromm und frei“. Zwischen Hebel und Henhöfer: die Evangelische Landeskirche in Baden und ihre Interpretation des reformatorischen Erbes

Johann Peter Hebel (1760-1826) war an der Zusammenführung der beiden protestantischen Kirchen des 1806 neu geschaffenen Großherzogtums Baden beteiligt: der lutherischen und der reformierten. 1821 wurde er Prälat – dem heutigen Landesbischof vergleichbar – der neugeschaffenen Evangelischen Landeskirche in Baden. Nötig war die Kirchenunion geworden, da zur inneren Staatswerdung Badens auch die Integration der evangelisch-lutherischen Tradition Altbadens und der evangelisch-reformierten Tradition der neu zum Großherzogtum gekommenen Gebiete gehörte.

Aloys Henhöfer (1789-1862), ursprünglich katholischer Priester, trat 1822 zum Protestanismus über. Er war ein Theologe der Erweckungsbewegung des frühen 19. Jahrhunderts und stand damit im Gegensatz zur Theologie der Aufklärung, von der Johann Peter Hebel beeinflusst war.

Der Vortrag zeigt anschaulich die Bandbreite evangelischen Glaubens zur Zeit Hebels auf und vertieft damit unser Verständnis des Erbes der Reformation im deutschen Südwesten.

Dr. Martin Schneider war theologischer Referent der Europäischen Melanchthon Akademie in Bretten und ist Spezialist für die Theologie des 18. und 19. Jahrhunderts. Der Vortrag findet in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Landeskirche in Baden statt